IHRE KARRIEREMÖGLICHKEITEN

Jetzt initiativ um einen Ausbildungsplatz bewerben



Werkstoffprüfer/in

Werkstoffprüfer (m/w) ist ein vom Staat anerkannter Ausbildungsberuf. Das Berufsfeld des Werkstoffprüfers ist im Bereich der Technik im Laboratorium mit Schwerpunkt Chemie/Physik.

Die Zwischen- und Abschlussprüfungen werden jeweils bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgeschlossen.

Die drei Schwerpunkte der Ausbildung sind Metalltechnik, Halbleitertechnik und Wärmebehandlungstechnik Werkstoffprüfer sind häufig in der Qualitätssicherung von Unternehmen aus der Industrie oder den Forschungsabteilungen von Instituten eingesetzt. Sie nehmen Proben zur Kontrolle der Qualität, teilweise bereits während der Produktion, und bereiten sie für eine Analyse vor.

Die Ausbildung zum/ zur Werkstoffprüfer/in oder Materialprüfer/in bei Hühoco passt zu dir, wenn du dich auch für den Einstieg z. B. als Qualitätstechniker/in interessierst.

Industriekaufmann/ -frau

Industriekaufmann (m/w) ist ein vom Staat anerkannter. Der Monoberuf wird grundsätzlich ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder

Schwerpunkten in Industrieunternehmen angeboten.

Industriekaufleute werden in Unternehmen jeglicher Art und Größe für die Planung, Durchführung und Überwachung der verschiedenen Aufgaben im kaufmännischen Bereiche eingesetzt.

Ziel ist es, angehende Industriekaufleute so auszubilden, dass sie in der Lage sind, alle Aufgaben im kaufmännischen Bereiche zu erledigen. Dies wird insbesondere bei kleinen Unternehmen vorausgesetzt, um eine Festanstellung zu bekommen.

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, kann jedoch auf zwei Jahre verkürzt werden. Diese Verkürzung muss durch den Ausbildungsbetrieb genehmigt und rechtzeitig bei der Industrie- und Handelskammer beantragt werden.

Der Einstieg als Industriekaufmann/ -frau bei Hühoco passt zu dir, wenn du dich auch für den Beruf Kaufmann/ -frau für Büromanagement oder Groß- und Außenhandelskaufmann/ -frau interessierst.

Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik

Der Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (m/w) ist ein vom Staat anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildungsdauer zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik beträgt in der Regel drei Jahre.

Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule. Der Monoberuf wird grundsätzlich ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten angeboten.

Bei einer Spezialisierung entscheidet sich der Lehrling in Abhängigkeit von den Möglichkeiten des Ausbildungsbetriebes für ein Spezialgebiet. Dazu zählen unter anderem manuelle oder mechanische Lackierungen.

Der Einstieg als Verfahrensmechaniker/ -in für Beschichtungstechnik bei Hühoco passt zu dir, wenn du dich auch für die Berufe Maschinen- und Anlagenführer, Mechatroniker interessierst.

Qualität

Hühoco setzt sich das Ziel, in den vertretenden Nischenmärkten eine führende Stellung einzunehmen und Maßstäbe bei Qualität und Technologie zu setzen.

Die Zertifizierungen helfen uns dabei, unsere Geschäftsprozesse permanent auf den Prüfstand zu stellen. Verbesserungen und Anpassungen auf die sich ständig im Wandel befindlichen Anforderungen unserer Kunden werden flexibel und schnell umgesetzt. Die Servicequalität ist für uns ein oberstes Gut.

Vestibulum Egestas Consectetur